Ultimate Frisbee

Pokémon Liga

Welch ein Debüt haben die „Catch ‚em all“ mit der Pokémon Liga da hingelegt!

Zu ihrem ersten Turnier waren wir sehr kurzfristig mit einem Mini Team von 8 Spielern angereist. Unterstützt wurden wir von Florence, Alex und Siu-Lamm, drei Celler Junioren. Das Teilnehmerfeld war sehr stark besetzt, darunter fünf Berliner Teams und ein ein sehr starkes Kopenhagener Team.
Die ersten Hürden waren schon am Freitag Abend zu nehmen, denn anscheinend ist in Celle so gut wie alles ab 22.00 Uhr zu. Mit Mühe und Not fanden wir mit knurrenden Mägen noch eine Dönerbude die Mitleid mit uns hatten, den auch sie waren schon mehr oder weniger geschlossen.

Der Samstag begann mit Regen und einem gutem Frühstück. Danch ging es in die drei Vorrundespiele. Darunter auch unser erster Berliner Gegner, Disckicks, die auch hinterher Turneirsieger wurden. Als nächstes kamen dann die Caracals und Fischkutter dran. Gegen beide Teams kamen wir besser ins Spiel und die Celler Pick-ups passten sich unserem Spiel schon sehr gut an und erzielten auch Punkte für uns.

Marie und Rebecca kamen dann noch zu einem besonderen Vergnügen, sie spielten Pick-up bei den Berliner Disckicks. Zwei Spiele waren sie ein Teil des Teams und sie machten ihre Sache sehr gut. Insgesamt erzielten beide 3 Punkte für das Team.

Das Beer Race wurde zwischen den Spielen eingebaut und dort waren auch die Junioren für unser Team aktiv, allerdings mit Cola. Insgsamt wurden vier Spieler für den Parcour benötigt. Dort konnten wir den 6. oder 7. Platz belegen.

Zum Abschluss des Tages ging es gegen Huskies, ebenfalls Berlin. Dann war auch endlich Duschen angesagt. 4 Spiele mit jeweils. 50 Min. und 11 Spielern war schon hart bzw. hatten Marie und Rebecca noch 2 weitere Spiele in den Beinen.

Am Abend ging es dann zu der traditionellen Playersparty. dort haben wir uns erst am Tischkicker ordentlich warm gemacht und dann ging es ab auf dem Dancefloor. Das Team war kaum zu halten und alle zappelten im Tackt der Geräuschkulisse, sehr cool!

Wenig Schlaf und das erste Spiel am Sonntag gegen 9.00 Uhr und wieder begannen wir gegen ein Berliner Team, den Disketten. Die waren offentlsichtlich noch reichlich angeschlagen von der Party. Darauf folgte ein weiteres Spiel gegen die Caracals und den Indis. Die drei Sonntag Spiele waren schon sehr gut von uns, wenn auch kein Sieg dabei war. Wir hatten in allen Spielen die Chance gehabt zu Siegen.

Abschliessend bleibt die Erkenntnis das wir zwar alle Spiele verloren haben, aber der Ehrgeiz und Leistungswille der einzelnen Spieler und als Team beachtlich war.
Auch wenn der Vorsatz im letzten Spiel „Duschen, nicht scoren“ nicht ganz hingehauen hat.


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.