Sport in der Corona-Krise

Vorstand

Sport in der Corona-Krise und die Maßnahmen

Stand: 17. August 2021

Informationen der Stadt Kamen

Liebe Sportfreunde,
 
die neue CoronaSchutzVerordnung NRW, die ab dem 20.08.2021 Gültigkeit hat, bringt einige Veränderungen in sämtlichen Bereichen mit sich.
 
Die Rückverfolgbarkeit ist nicht weiter notwendig.
In Innenräumen, wo mehrere Personen aufeinandertreffen, gilt Maskenpflicht. Dies betrifft im Sportbereich vor allem die Umkleiden.
Bei der Sportausübung kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden, sofern dies zur Ausübung des Sportes notwendig ist.
 
Liegt die Inzidenz über dem Wert von 35 an 5 Tagen aufeinander, so dürfen Sportangebote im Innenraum nur noch von genesenen, geimpften oder getesteten Personen in Anspruch genommen werden.
Kinder und Jugendliche bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt und benötigen keinen gesonderten Test.
Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten als getestet, da diese in der Regel an den verbindlichen Schultestungen teilnehmen.
 
Seitens der Sportverwaltung würden wir allen empfehlen, die Rückverfolgbarkeit weiterhin zu gewährleisten.
Den Teilnehmer*innen muss mitgeteilt werden, dass sie den Nachweis über die sog. 3 G´s mitzuführen haben.
 
Alle weiteren Informationen sind der aktuellen CoronaSchutzVerordnung NRW und der Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ zu entnehmen. 

1. Voraussetzung für Teilnehmer

Jeder Teilnehmende muss folgende Voraussetzungen erfüllen und dies bei der Anmeldung zur Sporteinheit bestätigen.

  • Es bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome. 
  • Es bestand für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person.
  • Vor und nach der Sporteinheit muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Dieser kann während der Sporteinheit abgelegt werden.
  • Die Hygienemaßnahmen (Abstand halten, regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände) werden eingehalten.
  • Übungsleiter und Teilnehmende reisen individuell an. Auf Fahrgemeinschaften wird verzichtet.

2. Betreten der Sportstätte

  • Die Sportstätte wird von ÜL und Teilnehmern bereits in Sportbekleidung aufgesucht.
    Geeignete Sportschuhe sind natürlich trotzdem mitzuführen.
  • Eine Toilette wird geöffnet sein, hier kann man dann auch die Hände Waschen.
  • Die Sportstätte wird von einer Gruppe erst betreten, wenn die vorhergehende Gruppe diese verlassen hat. Die Übungsleiter werden ihre Trainingseinheit 10 Minuten früher beenden, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen.
    Der ÜL der vorherigen Gruppe gibt dann die Sportstätte für die folge Gruppe frei.
  • Beim Warten vor und beim Betreten der Sportstätte, ist unter den Teilnehmern auf den Sicherheitsabstand von 1,5 Meter zu achten und ein entsprechender Mund- Nasen- Schutz zu tragen.
  • Gästen und Zuschauer*innen ist der Zutritt zur Sportstätte nicht gestattet.

3. Abhalten der Trainingsstunde

  • Der ÜL hat darauf zu achten das die maximale Anzahl der Teilnehmer nicht überschritten und die Vorgaben für den Trainingsbetrieb eingehalten werden.
    Diese entnehmt Ihr im Einzelnen bitte dem Anhang.
  • Wenn Vereinseigenes Material verwendet wird, muss dieses vor und nach jeder Trainingseinheit desinfiziert werden, aus diesem Grund ist sollen die Teilnehmer nach Möglichkeit eigenes Material verwenden.
  • Übungsleiter*innen weisen den Teilnehmenden vor Beginn der Einheit individuelle Trainings und Pausenflächen zu. Diese sind gemäß den geltenden Vorgaben zur Abstandswahrung markiert (z. B. mit Hütchen, Kreisen, Stangen usw.). Ein Verletzungsrisiko ist zu minimieren.
  • Der/die Übungsleiter*in gewährleistet, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern während der gesamten Sporteinheit eingehalten wird.
  • Bei Einheiten mit hoher Bewegungsaktivität, sollte der Mindestabstand vergrößert werden (Richtwert: 4-5 Meter nebeneinander bei Bewegung in die gleiche Richtung).
  • Sämtliche Körperkontakte müssen vor, während und nach der Sporteinheit unterbleiben. Dazu zählen auch sportart bezogene Hilfestellungen sowie Partnerübungen.
  • Im Falle eines Unfalls Verletzung, müssen sowohl Ersthelfer als auch der*die Verunfallte/Verletzte einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Alle Teilnehmenden verlassen die Sportanlage unmittelbar nach Ende der Sporteinheit.
  • Achtet dort also bitte auf Reinlichkeit, sowohl beim betreten als auch beim verlassen.
  • Es müssen gesonderten Teilnehmer-, Anwesendheitslisten geführt werden, diese verbleiben bei dem Übungsleiter/in.!
    Sie sind für die Rückverfolgung von Ansteckungsketten nötig und müssen jederzeit Vorzeigbar sein, sobald sie angefordert werden. Jede einzelne Trainingseinheitsliste muss 4 Wochen archiviert werden, danach kann sie vernichtet werden.
  • Die Vorlagen dazu liegen im TVS Raum 2, dort liegen auch die Desinfektionsmittel etc.

    Format:
    {Datum, Name, Telefon}

Anhang

Vorgaben für die Einzelnen Gruppen:

In allen Abteilungen dürfen bis maximal 30 Personen an dem Training teilnehmen.

Badminton

  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Die Materialien nach dem Training desinfizieren.

Basketball

  • In Mannschaften/Altersgruppen trainieren und nicht durchmischen
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Die Materialien nach dem Training desinfizieren.

Boule

  • Eigene Kugeln benutzen.
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Die Materialien nach dem Training desinfizieren.

Damen 50Plus

  • Persönliches Material verwenden.
  • eigene Gymnastikmatten.
  • Übungen mit persönlichem Kontakt auf ein minimum begrenzen.
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.

Fitness Frauen 40Plus

  • Persönliches Material verwenden, z. B. eigene Gymnastikmatten.
  • Übungen mit persönlichem Kontakt auf ein minimum begrenzen.
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Die Materialien nach dem Training desinfizieren.

Floorball

  • Eigene Ausrüstung mitbringen (Schläger etc.).
  • In Mannschaften/Altersgruppen trainieren und nicht durchmischen.
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Die Materialien nach dem Training desinfizieren.

Jazzdance

  • Tanzelemente mit persönlichem Kontakt auf ein minimum begrenzen (Hebefiguren etc.).
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Die Materialien nach dem Training desinfizieren.

Herren 50Plus

  • Persönliches Material verwenden, z. B. eigene Gymnastikmatten.
  • Übungen mit persönlichem Kontakt auf ein minimum begrenzen.
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Material nach dem Training desinfizieren.

Kinderturnen

  • Persönliches Material verwenden, z. B. eigene Gymnastikmatten.
  • Übungen mit persönlichem Kontakt auf ein minimum begrenzen.
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Material nach dem Training desinfizieren.

Step ‘n’ Shape

  • Möglichst persönliches Material verwenden.
  • Übungen mit persönlichem Kontakt auf ein minimum begrenzen.
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Die Materialien nach dem Training desinfizieren.

Tischtennis

  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Das Material wird nach dem Training desinfiziert.

Ultimate Frisbee

  • Übungen mit persönlichem Kontakt auf ein minimum begrenzen.
  • In Mannschaften/Altersgruppen trainieren und nicht durchmischen.
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Die Materialien nach dem Training desinfizieren.

Walking

  • Persönliches Material verwenden.
  • Die Teilnehmer tragen ggf. Persönliche Schutzausrüstung, -> Maske, Handschuhe.
  • Die Materialien nach dem Training desinfizieren.